Konzept

Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten. Sie fördert die Eigenaktivität (koordinierte Muskelaktivität sowie die bewusste Wahrnehmung), steigert die Lebensqualität und ist auf die Behebung von körperlichen Funktionsstörungen und Schmerzen ausgerichtet. Sie wirkt einerseits mit natürlichen, physiologischen Reaktionen des Organismus (z.B. Muskelaufbau und Stoffwechselanregung), anderseits mit einem verbesserten Verständnis der Funktionsweise des Organismus (Dysfunktionen/ Ressourcen) und mit eigenverantwortlichem Umgang mit dem eigenen Körper. Sie ist eine selbständige Disziplin im Bereich der Therapie und kommt in der Rehabilitation, Prävention und der Gesundheitsförderung wie auch in der Palliativbehandlung zur Anwendung.

Ziel

Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerzfreiheit beziehungsweise Schmerzreduktion.