Funktionelle Bewegungstherapie /aktive Threapie, Sportphysiotherapie und MTT = Medizinische Trainingstherapie

by Erik Goossens | #Uncategorized

Funktionelle Bewegungstherapie/ aktive Therapie

ist die häufigste Form der Therapie in der Physiotherapie. Hierbei werden durch einen systematischen und stufenförmigen Behandlungsaufbau die normalen körperlichen Funktionen verbessert oder wiederhergestellt. Die Bewegungstherapie behandelt Schmerzen und funktionelle Bewegungseinschränkungen am Bewegungsapparat. Das Schwergewicht liegt auf der qualitativen Beeinflussung der Bewegungs-Funktion, auf der Schulung von Haltung, Bewegung und Gang und der Bewegungs-Koordination. Unter Berücksichtigung der Statik, der Konstitution, der bestehenden Bewegungsdefizite (Steifigkeit in Bewegungssegmenten und Gelenken), muskuläre Dysbalance und der Kondition soll eine Ökonomisierung täglicher Bewegungsabläufe und Schmerzfreiheit erreicht werden. Der Patient lernt seine Defizite kennen und mit ihnen umzugehen. Eine den individuellen Gegebenheiten angepasste ökonomische Haltung oder Bewegung muss viel geübt und automatisiert werden.

Sportphysiotherapie

spezialisiert auf Behandlung (Rehabilitationsplan, postoperative Nachbehandlung) von Verletzungen und Überlastungsschäden bei Sportlerinnen und Sportlern, Sportanalyse und präventive Massnahmen zum Schutz vor (Wieder-) Verletzungen.

Therapie: Behandlung, Übungen für ein selbständiges Training (Formen: Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination), Sporternährung, Taping und Bandagieren. bei Bedarf: Trainingsplanung/ Trainingsunterstützung

 

MTT= Medizinische Trainings Therapie

versteht man ein gerätegestütztes Training, durch das die allg. und spezielle Leistungs- bzw. Belastungsfähigkeit des menschlichen Organismus gesteigert werden soll. Spezifischer: Verbesserung der Belastungstoleranz der verschiedenen Gewebestrukturen wie Muskeln, Sehnen, Bänder, Knochen und Knorpel. Zudem können erlernte Arbeitstechniken, Körperhaltungen und Bewegungsabläufe, welche für den Körper weniger belastend sind, automatisiert werden.

Sie ist ein fester Bestandteil in der Prävention und Rehabilitation und wir in folgenden Bereichen angewandt: Orthopädie, Chirurgie, Kardiologie, Pneumologie, Rheumathologie, Angiologie, Onkologie u.v.m.

Therapie: persönliches Trainingsprogramm nach Möglichkeiten und Bedürfnissen/ Wünschen des Patienten mit Hilfe von Trainingsgeräten → erlernen für selbständiges Durchführen; Tests: Stufentest, Pulsuhr (Herzfrequenz), nach Wunsch: Laktatstufentest

 

Text/ Inhalt: Anne- Louise Haas – Brunner

Comments are closed.